Enter your keyword

The Sound of Boskoop


Das musikalische Terzett ist komplett!

Boskoop

Der Schöne von Boskoop, auch nur Boskoop genannt, ist eine alte Sorte des Kulturapfels. Er ist als Zufallssämling von Herrn Ottolander als Trieb eines Wildlings in Boskoop, Niederlande, entdeckt worden. Für Liebhaber säurebetonter Äpfel ist er ein ausgezeichnetes Tafelobst und ein hervorragender Bratapfel.
Dieser Saft wird schonend zu 100% Direktsaft gekeltert.

Sein Bukett des “The Sound of Boskoop” beschreibt sich wie folgt: Es wirkt animierend herb und frisch. In der Nase zeigen sich Aromen von einem spätreifen, dickschaligen Apfel mit Nuancen von Apfellaub, Anis und Zitronenzesten. Der Gaumen wird von einer knackig-frischen Säure belebt, die zurückhaltende Süße kitzelt noch einmal die fruchtigen Herbstaromen sowie Nuancen von Rumtopf heraus. Ein kerniger Gerbstoff gibt im Nachhall den nötigen Biss und hinterlässt ein angenehm strukturiertes, fast körniges Mundgefühl. Ein herber, frischer Apfelsaft, der zu vielen herzhaften Gerichten passt. Wenn man den Saft 1:1 mit kräftig sprudelndem Wasser mischt, wirkt er noch spritziger und frischer. Der Gaumen wird regelrecht geputzt und man freut sich auf den nächsten Schluck. Der Saft passt ideal zu gebeiztem Lachs mit Apfelmeerrettich und Kartoffelrösti, Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln, zum kräftigen Roggenbrot mit Schwarzwälder Schinken belegt oder zu kräftigem Eintopf wie Pichelsteiner mit Bohnen, Kartoffeln und Speck.

error: Content is protected !!