Enter your keyword

Felix Adam von Riccabona

Felix-Adam-von-Riccabona-882x1024

Felix Adam Riccabona (1772 – 1831) wurde am 12.1.1772 in Vigo di Fassa in Südtirol geboren. Als Sohn des Brixner Stadt- und Schlosshauptmanns Johann Riccabona studierte er an der Universität von Pavia Jus. 1796 konnte er sein Jusstudium mit dem Doktortitel abschließen.

Durch seine Kämpfe 1796/1797 gegen die Franzosen, erhielt er 1798 als einer der ersten Schützenoffiziere die goldene Ehrenmedaille der Tiroler Landschaft. Bereits 1799 wurde er Schützenmajor bei den Schützenkompanien im Oberinntal. Er verwaltete die verschiedensten Militärspitäler und war ebenso im Dienste der landschaftlichen Schützendeputation.

Auch Felix Adam Riccabona war wie viele der Familie Riccabona im Staatsdienst engagiert. 1802 war Riccabona in den österreichischen und 1808 in den bayrischen Staatsdienst zu Innsbruck getreten. Als Sekretär Andreas Hofers bei der Landesadministration kämpfte er des Weiteren um die Rechte für sein Land Tirol.

1813 stieg Riccabona zum Munizipalrat der Stadtgemeinde Innsbruck auf und wurde 1815 Bürgermeisteramtsverwalter. 1820 – 1829 wurde er Bürgermeister von Innsbruck.

Als ständischer Städtevertreter war es seine Aufgabe zwischen 1816 bis 1831 die Interessen der Stadt Innsbruck im Tiroler Landtag zu vertreten.

Als Gründervater der Tiroler Sparkasse gelang es ihm für die Stadt Innsbruck einen bedeutenden weiteren zukunftsträchtigen Schritt zu setzen.

Felix Adam von Riccabona verstarb leider am 23.12.1831 in Innsbruck.

error: Content is protected !!